Helgoland

ein reisereport:

GrĂŒn ist das Land 

Rot ist der Sand 

          Weiss ist der Strand:       

cropped-IMG_1465.jpg

     Das sind die Farben von Helgoland

oder von Kniepern, Tölpeln und fliegenden Pinguinen:

54°10’57“ Nord, 7°53’01“ Ost – ca. 60 km vom Festland entfernt: Deutschland’s einzige Hochsee-Insel seit „Sansibar“.  Wer’s nu ganz genau wissen will, der geht auf http://www.helgoland.de/  oder auf http://de.wikipedia.org/wiki/Helgoland. Oder das mit>Sansibar:  siehe „Vertrag Deutschland-England-Helgoland“

Helgoland gehört zu Schleswig-Holstein und da zum Bezirk Pinneberg (KfZ-Kennz.: PI). -Der höchste Berg auf Helgoland heisst denn auch >Pinneberg – mit Gipfelkreuz !!   Leben, Unterhaltung, Shopping, Hotels etc. findet man im >Unterland<. Natur, Freizeit, Wandern, Ausblick etc. findet man im >Oberland<. Kernfrage, oben angekommen, heisst: links-rum oder rechts-rum. Links-rum heisst erst SteilkĂŒste und >Lange Anna und zum Schluss die SchrebergĂ€rten, der Blick auf die DĂŒne und zurĂŒck ins Dorf = Oberland. Und ne Tass-Kaffe. Links-rum heisst aber auch Vögel! Und nicht nur Möwen sondern, gerade im FrĂŒhjahr (April/Mai/Juni) die >Trottellummen. Helgoland ist der einzige Brutplatz in Mitteleuropa. Mehr als 2.000 Paare. BerĂŒhmt der >Lummensprung. Die Jungvögel können noch nicht fliegen und stĂŒrzen sich deshalb von den Steilfelsen direkt in die Fluten. Denn schwimmen können sie schon. Hat ihnen wohl wer mal gesagt 🙂 Aussehen „tun“ sie wie Pinguine, watscheln auch so, brĂŒten ein Ei (kegelförmig ! damit es nicht vom Fels fĂ€llt). Aber können fliegen. – Nicht weniger „sehenswert“ sind die >Basstölpel. Auch sie legen nur ein Ei, stĂŒrzen sich senkrecht ins Meer, sind aber mehr als dreimal so gross. Angeblich eine Spannweite von 1,80m. Und sind majestĂ€tisch anzuschaun. – Aber, fĂŒr den hungrigen Besucher noch interessanter sind die Knieper. Auch nur im FrĂŒhjahr anzuschaun – und zu verspeisen. Knieper mit Knofi, Knieper-Lollis, Knieper-Sushi, Knieper-Brötchen und und. >Knieper sind die Zangen des Taschenkrebs und eine SpezialitĂ€t auf Helgoland. Keine Angst, diese Zangen/Kneifer wachsen nach und werden vom Krebs bei Gefahr abgeworfen. Freiwillig. Wikipedia ist da recht dĂŒrftig: http://de.wikipedia.org/wiki/Knieper_%28Essen%29. Mehr hierzu bei: Welt online. Allemal lecker und eine kulinarische Erfahrung und Erinnerung. – Ruhe, reine Luft, die Weite des Meeres und und und.  Helgoland ein langes Wochenende – toll. LĂ€nger – ?? – Ach ja, nicht zu vergessen: die Robbenkolonie auf der DĂŒne. Faul, dick und wohl auch gefrĂ€ssig. Aber schön anzuschaun. – Lange Rede, kurzer Sinn: Helgoland muss man mal erlebt haben. WĂ€re ja beinahe von den EnglĂ€ndern 1947 in die Luft gesprengt worden. Ist aber nicht gelungen. Zum GlĂŒck. – Und nĂ€her als >Sansibar allemal!


Hinweis: ein Photo anklicken, dann öffnet sich Fenster fĂŒr Bildershow. Bilderschow starten. Wer die vergrösserten Bilder der Show einzeln sehen will: Klicken auf die l!rechte BildhĂ€lfte blĂ€ttert weiter, Klicken auf die linke Bildseite blĂ€ttert zurĂŒck. Wer die Bilder noch grösser sehen will, bitte das Photo zweimal anklicken (funktioniert nicht unbedingt mit allenPCs). Zum Verkleinern wiederum zweimal anklicken. Have fun

Startseite » Helgoland » Helgoland
0
- Helgoland: die Karte
0
- Blick vom Hotel auf die Mole
0
- die Sonne ist aufgegangen, die SeebÀderschiffe liegen vor Anker
0
- das erste "SeebĂ€derschiftf“ kommt, die "SeerĂ€uber“ laufen aus,...
0
- die "SeebĂ€der-Schiffe", tĂ€gl. aus BĂŒsum, Cuxhaven, Bremerhaven, Hamburg (Katamaran)
0
- mit diesen Booten werden die Passagiere von den Schiffen aufs Land gebracht
0
- die Boote liegen bereit zum Einschiffen
0
- die Mole, Anlegestelle der Passagiere der SeebÀderschiffe
0
- die Mole
0
- alle Schiffe weg, Ruhe auf Helgoland
0
- dir restaurierten "Hummerbuden" im Unterland
0
- hat ein bisshen was von Skandinvien
0
-frisch herausgeputzt fĂŒr die neue Saison
0
- hinter den Buden die
0
- See-Artefakte fĂŒr's Touristen- GeschĂ€ft
0
- da ist sie, die >Lange Anna
0
- die Lange Anna
0
- mit Vertreterin der Hausherrn, der Möwen
0
auf dem Kopf ist die Anna ganz weiss, Alter oder Schei.... ?
0
- Blick zurĂŒck zum Leuchtturm auf dem Oberland
0
- .... und rĂŒber zur DĂŒne
0
- das Unterland und die DĂŒne mit Flugplatz
0
- der Pinneberg
0
- Laubenpieper auf Helgoland haben 'ne tolle Aussicht
0
- alle Erde, alle Pflanen, alles Bau-Material kommt vom Festland
0
- und erwacht zur Schrebergarten-Idylle auf der Insel
0
- Schreber-Garten-Romantik Ă  la Helgoland
0
- ein Hauch Irland
0
- der Weidechef
0
- Nachwuchs gibt's auch
0
- ja, wie schon gesehn, wir sind hier die Haushernn
0
- aber nicht die Attraktion, die nistet an den Steilklippen
0
- Helgoland's fliegenden Pinguine
0
- die Lummen, die Eier sind ĂŒbrigens kegelförmig, damit sie nicht vom Felsen kullern
0
- und nisten nur an den FelswÀnden, die direkt ins Meer abfallen,
0
- ...damit die Kleinen direkt ins Meer springen können
0
- die andere Attraktion sind die Tölpel
0
- schön anzuschaun
0
- elegant und verliebt
0
Helgo-45 - aber Entenvögel hat's auch
0
- oder mich, den StrandlÀufer
0
- ja, und dann haben wir noch hier....
0
- die Robben
0
- dick, faul, trÀge
0
- dÀ!
0
- sieht nur so aus, bin aber nicht allein!
0
- alle pennen, nur einer nicht!
0
- und die Flugzeuge störn uns auch nicht
0
- und da kommt auch schon "unsere" Maschine
0
- Flugplatz mit Strandkorb, wer hat das schon :)
0
- zehn Schritte ĂŒber's Rollfeld, security-check? wozu!
0
- mit dem Pilot auf TuchfĂŒhlung, whow.
0
- und schon geht's los.
0
- und da ist auch die Lange Anna wieder
0
- ein letzter Blick auf die Insel, Lange Anna, Oberland, Unerland, Ciao.